Heilpraktiker für Psychotherapie
Dr. rer. nat. Martin Jürgens

 

Hypnotherapie

 

Therapie allgemein

 

Therapie-Überblick

 

Paartherapie

 

Methoden im Detail

 

Gesprächstherapie

 

Traumatherapie

 

Mentaltraining

 

Kunsttherapie

 

Hypnose

 

Angsttherapie

 

Sexualtherapie

 

Klettertherapie

 

Tiefenpsychologie

 

Traumdeutung

 

Verhaltenstherapie

 

FAQ

 

Krankenkassen

 

Psychische Symptome

 

Sexualstörungen

 

Körperliche Symptome

 

Kosten

 

Rückruf-Bitte

 

Freie Termine

 

Vorbeugung

 

Krisenbewältigung

 

FAQ

 

Freie Termine

 

über mich

 

Praxis

 

Coaching

 

Seminare & Vorträge

 

Nützliches

Traumatherapie

Traumata aus der Jetztzeit oder Kindheit könenn mit der Traumatherapie bearbeitet werden. Durch die Auflösung der Traumata können aktuelle Probleme verschwinden, die mit diesen Erlebnissen in Verbindung standen.

Neben tiefenpsychologischen Ansätzen wird bei der Traumaauflösung mit gezielten Augenbewegungen gearbeitet. Basis der Wirkungsweise ist, dass traumatische Erlebnisse im Gehirn nicht verarbeitet werden können. Durch eine bestimmte Folge von Augenbewegungen kann das Gehirn diese Informationen verarbeiten und integrieren. Die Erinnerung an diese Vergangenheit kann sich dadurch verändern, sie wird z.B. nicht mehr als so belastend erlebt.

Fallbeispiel* Traumatherapie:

Bei einer Routine-Vorsorgeuntersuchung erkannte der Frauenarzt, dass es akute Probleme mit dem Kind gibt. Die Frau wurde sofort mit dem Notarzt in die Klinik gefahren, wo ein Not-Kaiserschnitt durchgeführt werden musste. Das Kind wurde gerettet und auch die Frau war körperlich gesund. Dennoch hatte diese junge Mutter beim Hören des Martinshorns immer wieder Schweißausbrüche und Tränen in den Augen. Es kamen immer wieder Erinnerungen von der Fahrt im Krankenwagen hoch. In der Vorbereitung zur Traumatherapie lernte diese Frau sich erst einmal in solchen Momenten zu stabilisieren. Danach wurde dieses traumatische Erlebnis mittels traumatherapeutischer Methoden bearbeitet. Die Frau konnte danach das Martinshorn hören oder einen Krankenwagen sehen ohne entsprechende Angstreaktionen zu zeigen.

Auf diese Weise können Traumata wie z.B.

in der Traumatherapie bearbeitet werden. Dabei ist es wichtig, dass mit diesen Themen sensibel umgegangen wird. Denn häufig sind diese Bereiche mit Angst und Scham versehen.

Wenn Sie Interesse an einer Traumatherapie haben, so rufen Sie mich einfach an (0871-4301330) oder schreiben mir eine eMail. Sie können sich auch direkt online einen Termin reservieren.

Sollten Ihnen noch etwas unklar sein, so finden Sie hier Antworten auf häufige Fragen rund um die Traumatherapie bzw. Psychotherapie allgemein, wo Sie auch Ihre eigene Frage stellen können.


* Fallbeispiele sind komplett theoretisch erzeugte Veranschaulichungen. Jede Ähnlichkeit mit real existierenden Menschen ist rein zufällig. Der aufgezeigte methodische Effekt lässt nicht den Schluss zu, dass dies immer so wirkt. Die Probleme sind meistens viel komplexer und eine einzige, einmal angewendete Technik reicht in der Regel nicht aus. Die hier aufgezeigten Informationen reichen auch nicht für die Entscheidung aus, welche Methode wirksam oder für Sie geeignet ist. Dies kann nur in einem therapeutischen Gespräch geschehen.


© 1998 - 2016 Dr. rer. nat. Martin Jürgens. All Rights Reserved.
Feedback bitte per Mail an den Webmaster.

Datenschutz, Impressum & Nutzungsbedingungen
nach oben      Druckansicht

Anfahrtsbeschreibung, Suche
Kontaktdaten

 
  

Guten Tag!
Ich möchte diese Homepage noch besser machen! Daher möchte ich einen Cookie setzen. Sie bleiben dabei komplett anonym! Wie ich Cookies nutze, erfahren Sie in den Datenschutz-Infos. Beachten Sie bitte auch die Nutzungsbedingungen für diese Homepage.

Vielen Dank, Ihr Dr. Jürgens

  Okay! Auch mit Cookie         Okay! Aber ohne Cookie