Heilpraktiker für Psychotherapie
Dr. rer. nat. Martin Jürgens

 

Hypnotherapie

 

Therapie allgemein

 

Therapie-Überblick

 

Paartherapie

 

Überblick Paartherapie

 

Liebe, Nähe und Sex

 

Reden, Streit, Gewalt

 

Lappalien & Lebensthemen

 

Vertrauen, Eifersucht, Treue

 

Stress, Langeweile

 

Form des Zusammenlebens

 

Trennung

 

Ex-Partner

 

Kinder kriegen & erziehen

 

Streit mit der Familie

 

Partnersuche, Beziehungsarten

 

Vorbeugung

 

Vorbeugung

 

Liebe & Nähe

 

Zärtlichkeit & Sex

 

Zärtlichkeit & Sex

 

Zärtlichkeit lernen

 

Den Sex spannend erhalten

 

Offen über Sex sprechen

 

Sex-Konflikte bearbeiten

 

Sex befriedigend machen

 

Sexuelle Anziehung erhalten

 

Gute Kommunikation

 

Ohne Konflikt & Streit

 

Haushalt und Alltag

 

Lebensthemen

 

Vertrauen bis Untreue

 

Langeweile bis Stress

 

Interaktion gestalten

 

Entfaltung & Partnerschaft

 

Familiengründung, Erziehung

 

Familie, Schwiegerfamilie

 

Richtige Beziehung finden

 

Methodik Paartherapie

 

FAQ

 

Methoden im Detail

 

Krankenkassen

 

Psychische Symptome

 

Sexualstörungen

 

Körperliche Symptome

 

Kosten

 

Freie Termine

 

Vorbeugung

 

Krisenbewältigung

 

FAQ

 

Freie Termine

 

über mich

 

Praxis

 

Coaching

 

Seminare & Vorträge

 

Nützliches

Lernen, zärtlich zu sein

Zärtlichkeit ist innerhalb Beziehungen sehr wichtig. Bereits Affen haben durch das gegenseitige "Lausen" eine Form der gegenseitigen inniglichen Zuwendung. Menschen haben die Zärtlichkeit weiterentwickelt, so dass es verschiedene Formen der Zärtlichkeit gibt:

  • Alltagszärtlichkeiten, wie Abschiedskuss, gelegentliche Umarmungen, Küsse usw.
  • Momente, wo die Zärtlichkeit an sich im Vordergrund, z.B. Kuscheln auf dem Sofa (ohne sexuelle Zwecke).
  • Zärtlichkeit als Vorbereitung für Sex.
  • Zärtlicher Austausch beim Sex.

Doch nicht immer ist es so, dass Zärtlichkeit bei einem Paar gut funktioniert. Daher gibt es Menschen, die Zärtlichkeit durchaus lernen müssen. Dies ist zum Beispiel dann der Fall:

  • In der Kindheit des betroffenen Menschen gab es keinerlei zärtlichen Austausch.
  • Der Mensch hat ein schlechtes Gefühl für den eigenen Körper.
  • Es besteht eine falsche Grundhaltung bzw. fehlen entsprechende Techniken.
  • Es fehlt das entsprechende Einfühlungsvermögen für den Partner.
  • usw.

Daraus folgen dann häufig folgende Probleme:

Doch so was muss nicht sein! Denn Zärtlichkeit kann man lernen. Durch eine Kombination von Einzel- und präventiver Paartherapie können die Grundlagen für eine gute gemeinsame Zärtlichkeit gefunden und weiter ausgearbeitet werden.

Der dabei neu entstehende zärtliche Austausch im Paar kann zu mehr Zufriedenheit führen. Die Beziehung wird gefestigt, die Gefahr von Streitigkeiten bis hin zur Trennung kann so verringert werden.

Wenn Sie Interesse an einer Einzeltherapie, Paartherapie, präventiven Paarberatung, oder noch Fragen haben, schreiben Sie mir einfach eine eMail oder rufen mich an (0871-4301330). Sie können sich auch direkt online einen Termin aussuchen.


© 1998 - 2016 Dr. rer. nat. Martin Jürgens. All Rights Reserved.
Feedback bitte per Mail an den Webmaster.

Datenschutz, Impressum & Nutzungsbedingungen
nach oben      Druckansicht

Anfahrtsbeschreibung, Suche
Kontaktdaten

 

Guten Tag!
Welche Daten wie erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, erfahren Sie in den Datenschutz-Infos. Mit der Nutzung dieser Homepage erklären Sie sich damit sowie mit den Nutzungsbedingungen im Impressum einverstanden. Sie können wählen, ob mit oder ohne Cookie.
Vielen Dank, Ihr Dr. Jürgens
  Okay! Auch mit Cookie         Okay! Aber ohne Cookie