Heilpraktiker für Psychotherapie
Dr. rer. nat. Martin Jürgens

 

Hypnotherapie

 

Therapie allgemein

 

Therapie-Überblick

 

Paartherapie

 

Methoden im Detail

 

Krankenkassen

 

Psychische Symptome

 

Sexualstörungen

 

Überblick

 

Probleme der Frau bei Geschlechtsverkehr

 

Probleme des Mannes bei Geschlechtsverkehr

 

Überblick

 

Erektionsstörungen

 

Kein / vorzeitiger Samenerguss

 

FAQ

 

Orgasmusprobleme

 

Zu geringes / hohes Sexuelles Verlangen

 

Problem mit Geschlechtsidentität

 

Bi- & Homosexualität

 

Störungen der Sexualpräferenz

 

Sexuelle Gewalt

 

Unsicherheit und Unzufriedenheit

 

Impotenz

 

FAQ

 

Körperliche Symptome

 

Kosten

 

Rückruf-Bitte

 

Freie Termine

 

Vorbeugung

 

Krisenbewältigung

 

FAQ

 

Freie Termine

 

über mich

 

Praxis

 

Coaching

 

Seminare & Vorträge

 

Nützliches

Keiner oder vorzeitiger Samenerguss

Vorzeitiger Samenerguss

Eine häufige Störung bei Männern ist, dass der Samenerguss zu früh kommt. Dies kann weit vor dem Orgasmus der Frau sein und sogar bereits vor der Vereinigung. In der Fachsprache wird dies "Ejaculatio praecox" genannt. Eine befriedigende Sexualität ist auf diese Weise nicht möglich. Auch wenn die Partnerin sagt, dass es ihr nichts ausmachen würde (schließlich gibt es noch andere Wege, dass sie zum Orgasmus kommt), so kann sich doch der Mann leicht dadurch als Versager fühlen. Die Zeugung eines Kindes ist auf diese Weise jedenfalls nicht möglich, was auch ein Problem für das Paar sein kann.

Durch die Sexualtherapie kann der Mann lernen, seinen Samenerguss besser zu kontrollieren. So kann der Orgasmus heraus gezögert werden, so dass ein Geschlechtsverkehr über längere Zeit möglich werden kann.

Kein oder zu später Samenerguss

Auch das Gegenteil kann der Fall sein: Der Mann braucht zu lange, um einen Orgasmus zu bekommen. Im schlimmsten Fall kommt es zu gar keinem Samenerguss. Dies kann beträchtlich an der Männlichkeit nagen. Denn der abgeschlossene "Sexual-Akt" ist für ihn häufig ein Teil seiner Definition als Mann. Ist es erst einmal dazu gekommen, dass der Mann nicht gekommen ist, so befürchtet er beim nächsten Mal, dass es wieder so sein wird. Dadurch kann der Mann sich nicht richtig beim Sex fallen lassen und der Orgasmus wir noch unwahrscheinlicher. So wird es immer schlimmer.

Durch eine Sexualtherapie kann der Mann (am besten zusammen mit der Partnerin) lernen, wieder Vertrauen in seinen Samenerguss zu bekommen. Auf diese Weise kann es dann wieder besser zum Orgasmus kommen.

Was können Sie tun?

Sollten Sie eines dieser oder ein anderes Problem mit Sex haben, vereinbaren Sie einfach einen Termin per eMail oder unter 0871-4301330. Sie können auch direkt um einen Termin anfragen. Schon Ihre Anfrage unterliegt der Schweigepflicht!

Sollten Ihnen noch etwas unklar sein, so finden Sie hier Antworten auf häufige Fragen rund um das Thema Sexualtherapie bzw. Psychotherapie allgemein, wo Sie auch Ihre eigene Frage stellen können.


© 1998 - 2016 Dr. rer. nat. Martin Jürgens. All Rights Reserved.
Feedback bitte per Mail an den Webmaster.

Datenschutz, Impressum & Nutzungsbedingungen
nach oben      Druckansicht

Anfahrtsbeschreibung, Suche
Kontaktdaten

 
  

Guten Abend!
Ich möchte diese Homepage noch besser machen! Daher möchte ich einen Cookie setzen. Sie bleiben dabei komplett anonym! Wie ich Cookies nutze, erfahren Sie in den Datenschutz-Infos. Beachten Sie bitte auch die Nutzungsbedingungen für diese Homepage.

Vielen Dank, Ihr Dr. Jürgens

  Okay! Auch mit Cookie         Okay! Aber ohne Cookie